Paragraph 12, Artikel 2 des neuen LHG

Die Nutzung der nach Absatz 1 erhobenen Daten für andere Zwecke und die Übermittlung richten sich nach den Vorschriften des Landesdatenschutzgesetzes. Darüber hinaus sind die Nutzung der Daten für andere Zwecke und die Übermittlung an eine andere Hochschule oder eine Berufsakademie auch zulässig, wenn und soweit die Daten von der Hochschule oder der anderen Hochschule oder einer Berufsakademie auf Grund einer durch Rechtsvorschrift festgelegten Auskunftspflicht bei den Betroffenen erhoben werden dürfen.


Das Juralette ist ein Spezialservice des UNiMUT: Bei jedem Aufruf bekommt ihr einen neuen Artikel des LHG-Entwurfs für Baden-Württemberg von 2003

Noch ein Artikel